Montag, 3. Dezember 2012

Eliah Sahil Shampoo

Einige von euch haben Sicher mitbekommen, dass die Biobox im Dezember verschickt wurde und die ersten sich bereits über ihr Päckchen gefreut hatten. Ich auch und als erstes habe ich mich mit den drei kleinen Pröbchen der Firma "Eliah Sahil" beschäftigt und darum wird es in diesem kleinen Post gehen!



Wer etwas über die Geschichte oder über die Philosophie erfahren möchte, kann es HIER nachlesen!

Was sagt der Hersteller?
Dieses Haarpulver reinigt auf sanfte Weise die Haare, besonders normales bis fettiges Haar. Es schützt und kräftigt zudem die Haarwurzeln, verringert Haarausfall, hilft bei Schuppen und die Haare erhalten einen seidigen Glanz. Der liebliche Duft sorgt für lang anhaltende Frische.
Flüssige Shampoos bestehen aus ca. 70% Wasser und zur Haltbarkeit werden meist chemische Konservierungsstoffe verwendet. Es ist bekannt, dass Konservierungsstoffe schädlich für die menschliche Haut und die Haare sind, aber sie können meist nicht vermieden werden. Eliah Sahil beseitigt diese Probleme, da es ein reines Pulver ist, mit 100% gesunden Wirkstoffen.

Klingt nett, oder? Auch die Tatsache, dass es in Pulverform ist gefällt mir irgendwie. Zumindest gefiel es mir, bis ich das kleine Döschen öffnete.

Hier kam mir ein Geruch in die Nase, der mich wahrlich umgehauen hatte. Ich hatte mich vorher im Netz informiert und gelesen, dass es sehr kreuterig riecht, was ich wirklich sehr begrüßt hätte. Leider stieg mir ein Mief in die Nase, der mich sofort an Gülle erinnerte. Nicht unbedingt das, was ich weder in meinen Haaren noch in meiner Nähe haben möchte.Ich ließ mich allerdings nicht so leicht beirren und bot meiner Mutter den Geruchstest an. Doch auch sie rümpfte nur die Nase. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwie nach Kräutern riechen sollte. Es riecht einfach nach Kuhmist oder Gülle. Absolut abstoßen.


Trotzdem hab ich es angerührt und die Haar gegeben. Ich hatte gehofft, dass der Geruch vielleicht besser wird. Schlimmer konnte es schließlich nicht mehr werden. Es schäumte absolut nicht und fühlte sich eher wie Sand auf dem Kopf an. Außerdem stieg mir immer wieder der widerliche Geruch in die Nase, so dass ich es schnell abwusch und mit einem normalen Shampoo (momentan das Himmbeershampoo von Balea) die Haare schließlich wusch.
Ich bin schon etwas länger auf der Suche nach einem guten NK Shampoo, aber dieses wird es mit Sicherheit nicht sein. Der Geruch ist so intensiv abartig, dass ich nicht darüber hinwegriechen kann


Kommentare:

  1. HI, ich mag den duft leider auch nicht (obwohl mein Freund ihn toll findet). Wenn du ein echt natürliches shampoo suchst, versuch's mal mit Lavaerde (z.b. die von Lavera - aber nicht die schon angerührte). Ansonsten mag ich immer noch das Blondshampoo von alverde (wenns günstig sein soll) oder das cocos orange von Sante. Viel spass beim testen. Liefs, liv

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das klingt ja nicht gut. Als ich die Berichte über die Boxen gesehen habe, fand ich das Shampoo sehr interessant, aber bei dem Geruch ist das ja nicht zu gebrauchen.

    AntwortenLöschen
  3. Hi zusammen,

    ich benutze das Eliah Sahil Shampoo Natural schon seit mehreren Jahren - der Geruch des Pulvers und der mit Wasser angerührten Masse ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Aber nach dem Auswaschen bleibt nur ein "blumiger" Geruch zurück, der auch nach einiger Zeit verfliegt. Und meine sehr dünnen und feinen Haare sind glänzend, glatt und ohne statische Aufladung, sehr griffig und schön geworden.

    Zum Anrühren verwende ich die Kapseln von Ü-Eiern: halb oder 2/3 mit Pulver füllen, dann langsam heisses Wasser dazu und mit nem Spatelchen ümrühren, bis eine cremige Pampe entsteht, dann die Haare mit der Brause schön nass machen, schnell die Pampe aus dem Ei auf die Hand klopfen und sich damit über den Kopf fahren, von vorne nach hinten, dann bisschen einmassieren, ohne dabei ein "Nest" aus Haaren auf dem Kopf zu bauen. Wildes Gewurstel mit den Haaren kann man nur mit herkömmlichem Shampoo machen, mit dem PulverSpahmpoo klappt das nicht so gut. Ich massiere locker mit den Fingerspitzen die Kopfhaut und wandere dabei von Stirn/Schläfen richtung Hinterkopf und Nacken. Wenn es mir zur kratzig vorkommt, fasse ich mit der Ü-Ei Kapsel noch ein bisschen Wasser nach und verteile das auf dem Kopf, das hilft ein bisschen beim Schäumen. Ich habe schulterlange Haare, die sehr dünn und fein sind - bei dicken oder langen Haaren könnte ich mir vorstellen, dass eine größere Menge Shampoo nötig ist (einfach was anderes als Schüsselchen zweckentfremden?). Vielleicht helfen meine Beschreibungen und die eine oder andere mags mal versuchen. :)

    LG Bonsai

    AntwortenLöschen
  4. Also ich finde dieses Shampoo klasse! Zum Geruch: Der Geruchssinn wurde uns Konsumenten durch die ganzen künstlichen "frische super sauber" Düfte quasi "verstellt". Klar, dass ein Trockenpulver aus Kräutern niemals so riechen kann. Aber, ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich das Geruchsempfinden umstellt. Schnuppert man dann einmal an einen konventionellen Shampoo, dann findet man DIESE "Düfte" zum k*tzen....
    Ist ja auch beim Essen so! Schmecken und riechen sind ja Empfindungen, die miteinander gekoppelt sind. Wer z.B. an den Geschmack von Mononatriumglutamat (also künst. Geschmacksverstärker) gewöhnt ist, z.B. in Fertigprodukten und Würzmischungen, dem schmeckt eine Mahlzeit die aus frischen Zutaten und Salz und Pfeffer, etc. besteht viel zu fade! Ich habe mich selber vor 2 Jahren umgestellt und es stimmt, es fehlt irgendwie so der "letzte Kick" im Essen.
    Aber der Körper stellt sich um! Man kann mit der Zeit die feinen unterschwelligen Nuancen die sonst übertüncht waren, wieder sehr gut wahrnehmen! Aber umgekehrt, wenn man z.B. eingeladen ist und in dem Essen dort wurde so eine Würzmischung oder Soßenpulver verwendet, dann schmeckt einem das dermaßen PENETRANT, echt zum schütteln! :-) So, ich hab jetzt einen Roman verfasst.... Sorry. Wollte letztenendes nur darauf hinaus, dass der Geruchssinn sich umstellt! Um auf dieses Shampoo zurückzukommen - es riecht definitiv nicht nach Gülle oder sonstwas schlechtem! Nein, es riecht sehr mild orientalisch, blumig. Man kann die Kräuternote riechen und ich genieße es. Also wie man sieht: Ich habe damit gute Erfahrungen (Duft & Wirkungsweise!) und bin insoweit zufrieden.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen