Donnerstag, 5. April 2012

EnzymPeeling

Ich wollte schon immer mal ein Enzym Peeling ausprobieren, aber leider sind sie mir in Deutschland, oder eben die, die ich haben wollte, zu teuer. Der Preis für ein gutes Enzympeeling fängt bei knapp 20€ an und aufwärts- für mich persönlich zu teuer, also habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht und bin auf ein Enzym Peeling von ETUDE HOUSE gestoßen.

Bei der Firma findet man sowohl verschiedene Peelings für verschiedene Hauttypen, als auch Gesichtswasser oder Gesichtswaschzeug. Eigentlich alles, was unser Herz begehrt! Aber erstmal wollte ich das Peeling ausprobieren, wobei mich auch ein Gesichtswasser ansprach... aber erstmal eine Sache ausprobieren und dann sehen wir weiter =)



Gekauft wurde es bei ebay; cosmetic.love

Es gibt allerdings auch eine offizielle Seite; www.cosmetic-love.com

Das Peeling war noch extra eingeschweißt, was ich gut finde und mir so sicher sein kann, dass kein anderer dran war.
Die Konsistenz ist etwas dickflüssig. Wenn man es auf der Hand etwas verreibt, dann spürt man den Peelingeffekt. Es sind winzig kleine Körnchen drin, die mich an extrem feinen Sand erinnern. 
Irgendwie habe ich ein bisschen Bammel mir das Zeug gleich aufs Gesicht zu schmieren. Komisch, bei Asiatischen BB's hatte ich keine Angst.
Also habe ich es auf der Hand verteilt und musste gestehen, dass es sich wirklich gut angefühlt hatte. Nach dem Abwaschen war die Haut weich und zart- genau das, was ich brauchte.

Der Geruch- tja, nicht wirklich das wahre. Man riecht eine leicht künstliche Note, ansonsten erinnert es mich an eine normale Creme, die nicht aufdringlich riecht. Also ich kann mit dem Geruch gut leben. Da kenne ich so einige Sachen von Avene, die deutlich schlimmer riechen ;)

Wie das Zeug sich auf dem Gesicht macht, kann ich leider noch nicht berichten, aber ich werde das Peeling in den nächsten Wochen ausgiebig testen und werde, wenn ihr wollt, schließlich eine ausführlichere Review schreiben.

Bezahlt habe ich knapp 7€!  
Der Versand war kostenlos

Ach ja, und natürlich gab es noch zwei kleine Pröbchen- wie immer!


Einmal ein Cleanser von TonyMoly unter dem Namen „Floria“

Und dann noch eine BB Cream der Firma Missha, die signature real complete

Bin auf beides sehr gespannt. Ich habe ja bereits ein paar BB's von Missha, aber diese interessiert mich ebenfalls. Bin mal gespannt, was den Unterschied zu meinen BB's ausmachen wird =)



Welches Enzympeeling benutzt Ihr? Benutzt Ihr so etwas überhaupt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen